Logo der KEB Regensburg

Modul II | Teil 1: Romanik

Anmeldung:

Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg e.V.
Obermünsterplatz 7 | 93047 Regensburg
Tel. 0941-597 2363
erwachsenenbildung(at)bistum-regensburg.de

Information:

Michael Neuberger 
Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Cham e.V.
Schützenstr.14 | 93413 Cham
Tel. 09971-7138
mneuberger(at)keb-cham.de

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie einen Zugang zur Lernplattform "Moodle" der KEB im Bistum Regensburg. Dort werden Sie gebeten, neben einem Foto nähere Informationen über Ihren Hintergrund (etwaige Vorerfahrungen, kirchliche Verortung, etc.) Ihre Erwartungen und Ihre Motivation einzutragen.

Anmeldeschluss:
28. Februar 2023

Kirchenraum:

für den einen toter Stein,
für die andere Ästhetik von gestern
nichtssagende Architektur
die weder stört noch dient.

Sakralraum:

für den einen lebendiger Traum,
für die andere Poesie der Seele
Erzählung von einer Hoffnung
die sich nicht zuschließen lässt.

Kirchentraum im Kirchenraum:
Es kommt wie so oft im Leben stets darauf an, welchen Eingang man wählt.

Klaus Vellguth
(in: Anzeiger für die Seelsorge, Heft 6/2022)

Grundlagen des romanischen Kirchenbaus in Altbayern un der Sondertyp der romanischen Kapelle mit profanem Obergeschoss

Pflichtmodul

Die Bezeichnung "Romanik" wurde im 19. Jahrhundert in Frankreich in Anlehnung an "römisch" geprägt, da die Verwendung von Säule, Pfeiler und Bogen aus der Antike aufgegriffen wurde und in der Weiträumigkeit romanischer Bauten eine Nähe zu römisch-antiken Bauwerken gesehen wurde. Mit der zeitlichen Begrenzung auf das Ende des 10. bis zur ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts kann innerhalb der Epoche die Unterteilung in Frühromanik (1000-1100), Hochromanik (1100-1180) und Spätromanik (1180-1240) vorgenommen werden, wobei die Spätromanik weitgehend auf den deutschsprachigen Raum beschränkt ist.

Straubing, St. Peter
St. Peter wurde gegen Ende des 12. Jahrhunderts als Pfarrkirche der Straubinger Altstadt errichtet. Typisch für große Kirchenbauten der Zeit waren der dreiapsidiale Chorschluss und die Doppelturmfassade im Westen. Die romanische Pfeilerbasilika liegt inmitten eines Friedhofs und wurde auf den Fundamenten zweier Vorgängerbauten aus dem 9. und dem zweiten Viertel des 11. Jahrhunderts erbaut. Die Exkursion soll die Grundlagen des romanischen Kirchenbaus vermitteln, aber auch die bewegte Geschichte von St. Peter zur Zeit der Neuromanik (in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts) erzählen.

Rinkam, St. Johannes Baptist
St. Johannes Baptist, Filiale der Pfarrei Atting, wurde um die Mitte des 12. Jahrhunderts erbaut und war ursprünglich die Kapelle eines Adelssitzes. Der Bau zählt zu den sog. Romanischen Landkirchen mit profanem Obergeschoss. Bei der Exkursion wird diesem speziellen Typus an Kirchen, der im Gebiet des Nordgaus und im Einzugsgebiet der Regensburger Burggrafen verbreitet war, näher auf den Grund gegangen.

Referentin:

Dr. Natalie Glas, Abteilung Abteilung Kunst und Denkmalpflege des Bistums Regensburg, stellvertretende Diözesankonservatorin

Datum Sa 16.09.2023, 10.00 - 16.30 Uhr
Ort Straubing, St.Peter Rinkam (bei Atting), St.Johannes der Täufer
Gebühr Kirchengeschichte + Modul II Teil 1+2 = 30,00 € (mit Verpflegung)
Veranstalter KEB im Bistum Regensburg e.V.
Anmeldung Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg e.V. Obermünsterplatz 7 | 93047 Regensburg Tel. 0941 / 597-2360 erwachsenenbildung@ bistum-regensburg.de
Anmeldung bis 06.09.2023

Hinweis: 12.15-13.30 Uhr Möglichkeit zur individuellen Mittagspause in der Straubinger Innenstadt Für die Teilnahme erhalten Sie 2 credit point

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Angebot der KEB entscheiden haben. Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus, damit Sie sich verbindlich anmelden können.

Bei Veranstaltungen mit Kindern:

Bei Paarveranstaltungen:

(z. B. Ehevorbereitungsseminare)

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zur Veranstaltung verbindlich ist. Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung/bzw. (wenn angegeben) vor dem Anmeldeschluss bei uns eingeht, können wir Sie informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt.

Mit der Anmeldung willige ich ein, dass die Teilnahmegebühr vom angegebenen Konto eingezogen wird.

Mit der Anmeldung versichere ich, dass ich Kontoinhaber/-in bin oder über das Einverständnis verfüge, dass vom entsprechenden Konto die Teilnahmegebühr eingezogen wird.

Bei Feldern mit * handelt es sich um Pflichtfelder.

nach oben springen