Synodaler Weg

Im März 2019 hat die Deutsche Bischofskonferenz gemeinsam mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken den Synodalen Weg ins Leben gerufen. Angelegt auf zwei Jahre will dieser Prozess die Kirche in Deutschland in die Zukunft führen. Es geht um Macht und Gewaltenteilung in der Kirche, die Berufung der Frauen, die priesterliche Existenz heute und um Sexualität und Partnerschaft.

Das kirchenrechtliche Konstrukt des Synodalen Weges wirft Fragen auf. Papst Franziskus wandte sich im Juni 2019 mit einem Brief „an das pilgernde Volk Gottes in Deutschland“. Eindringlich warnt er vor Spaltung und betont die Bedeutung der Neuevangelisierung.

Die Katholische Erwachsenenbildung bietet in diesem oft kontroversen und emotional aufgeladenen Prozess vielfältige Veranstaltungen an, um die Anliegen, Argumente und Hintergründe zu beleuchten: Wie steht es nun um den Synodalen Weg? Was braucht es wirklich, um die Kirche in Deutschland zu erneuern?

Kommende Veranstaltungen:

- 19.10.2020 um 19 Uhr in Weiden: Der Synodale Weg (Referent: Pfr. Gerhard Pausch)

- 20.10.2020 um 19 Uhr in Cham: Partnerschaftlich Kirche sein! (Referentin: Irmtraud Ewender)

Weitere Informationen zum Synodalen Weg:

Homepage des Bistums Regensburg

Nach oben