KEB auf Sendung: Bildung bei TVA

„Corona – was können wir dafür?“

So heißt die zweite Folge in der Sendereihe „Kaum zu glauben?“ auf dem regionalen Fernsehsender TVA. Es geht um eine Koproduktion der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg, des Akademischen Forum Albertus Magnus und der Bischöflichen Presse- und Medienabteilung der Diözese Regensburg mit TVA. Die Pilotfolge „Glaube und Naturwissenschaft – das passt!“ im Sommer war bereits ein großer Erfolg.

Diesmal wird der Philosoph Prof. Dr. Sigmund Bonk das Phänomen Corona in den Blick nehmen. Seine These lautet, dass die Pandemie Ausdruck eines umfassenderen und verfehlten Umgangs mit der Natur ist. Behandelt werden in dieser Sendung auch Themen aus dem Band „Der ersetzte Sabbat. Verkündigung in Coronazeiten“, das in diesen Tagen im Regensburger Verlag Schnell und Steiner erscheint.

Was steht hinter der Krise?

In der Rolle der Anwältin des Publikums ist diesmal Ruth Aigner, 33-jährige Leiterin des Fachbereichs Weltkirche in der Hauptabteilung Seelsorge im Bistum Regensburg. Ruth Aigner hat einen Bachelorabschluss der Umweltpädagogik und einen Masterabschluss in sozialwissenschaftlicher Konfliktforschung erworben. Sie ist viel in der Welt herumgekommen und hat den Aspekt der Globalität im Blick. Länder, die sie besucht hat, sind u.a. Uganda, Äthiopien und Irland. Ruth Aigner wird kritische Fragen an die Aussagen des Experten Prof. Bonk richten.

Ihre Meinung zählt!

Wolfgang Stöckl, Bischöflicher Beauftragter für Erwachsenenbildung, erklärte zu dem Format der Sendung: „Die Sendungen bieten eine hervorragende Gelegenheit für spannende Diskussionen! Ganz im Sinne der Katholischen Erwachsenenbildung: Fragen aufgreifen, die viele Menschen haben, und einen Rahmen schaffen, wo man voneinander lernen kann.“ Wer in diesem Sinne Feedback geben möchte zu den verschiedenen Inhalten und Thesen der Sendungen oder dem Format als solchem, kann dies über die eigens eingerichtete E-Mail-Adresse kaumzuglauben(at)tvaktuell.com tun. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Das war die erste Folge

Genesis oder Big Bang? Wie stehen Glaube und Wissenschaft zueinander? – so lautet die Kernfrage der ersten Folge. Prof. Dr. Ferdinand Evers, Vater von vier Töchtern und Theoretischer Physiker mit dem Schwerpunkt Theorie der Kondensierten Materie, vertritt die These: Glaube und Naturwissenschaft gehören eng zusammen. Aber wie plausibel ist dieser Ansatz? Wie kann man als wissenschaftlich denkender Mensch mitten im Leben heute noch ernsthaft glauben? Als Anwältin des Publikums hakt Psychologiestudentin Marie Kinsky nach.

Nach oben