Logo der KEB Regensburg

1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Dunkle Mächte - von Verschwörungsmythen und Antisemitismus - Ein Diskussionsabend mit der Autorin Sineb El Masrar

Eine Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Wochen.

Vortrag

Seit einigen Jahren verbreiten sich in den westlichen Gesellschaften immer radikalere Verschwörungsmythen in einem solchen Maße, dass sie zu einer Gefährdung des sozialen Gleichgewichts führen und damit zu einer Gefahr für die Demokratie insgesamt werden. Seit Mitte Dezember 2020 wird die sogenannte "Querdenker"-Bewegung aufgrund der wachsenden Radikalität und sich steigender Gewaltbereitschaft vom Verfassungsschutz beobachtet. Zahlreiche weitere Gruppierungen wie z.B. Qanon oder islamistische Gruppierungen weiten ihren Aktionsrahmen immer weiter aus und drängen darauf, Menschen für ihre Zwecke zu manipulieren. Mit vielen dieser Dynamiken geht ein wachsender Antisemitismus einhergeht. Das für das Westfälische Landestheater entstandene Stück [Dunkle Mächte] der Autorin Sineb El Masrar beschreibt anhand einer exemplarischen, zunächst harmonischen Ausgangssituation, in welchem Maße der Einschlag radikaler Haltungen ein Klima eskalierender Kraft auslöst. Dabei werden soziale Gefüge zerstört, sich verhärtende Fronten führen zu einer ungeahnten Gewaltbereitschaft und die Sicherheit bewährter Strukturen wird zunehmend unterhöhlt. Die entstehende Theaterproduktion wird generationenübergreifend Veranstaltern in Nordrhein-Westfalen angeboten.

(Text: vgl. Landestheater NRW)

Referentin:

Sineb El Masrar, lebt und arbeitet als hochgeachtete Publizistin, Schriftstellerin und Autorin in Berlin. Seit 2013 ist sie Jurorin beim Europäischen Medienpreis CIVIS. Als freie Autorin schreibt sie u.a. für DIE WELT, DIE ZEIT, taz und ist Kolumnistin für das Goethe Institut. Im Bereich Fernsehen arbeitet Sineb El Masrar für ZDFinfo, ARTE sowie für Filmproduktionsfirmen als Autorin sowie Beraterin für Dokumentationen und fiktionale Stoffe. Ihre Bücher „Muslim Girls“ (2015) und „Muslim Men“ (2018) wurden in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung aufgenommen. Im Rahmen der Recherche zu ihren letzten beiden Büchern "Emanzipation im Islam" und "Muslim Men" hat sie sich intensiv mit den Themenbereichen gesellschaftlicher Extremismus, Antisemitismus und Verschwörungsmythen auseinandergesetzt. *Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.* *In Kooperation mit der Auslandsgesellschaft e.V.*

(Text: Landestheater NRW | https://landestheater-nrw.de/stueck/dunkle-maechte-2/)

Datum Do 29.09.2022, 19:30 Uhr, Anmeldemöglichkeiten werden noch bekannt gegeben.
Ort Buchhandlung Dombrowsky, St.-Kassians-Platz 6, 93047 Regensburg
Gebühr 7,00 €, ermäßigt 5,00 €.
Veranstalter KEB , Gesellschaft für christlich jüdische Zusammenarbeit und CampusAsyl e.V., Caritas Regensburg (Gemeindecaritas) und Buchhandlung Dombrowsky
Link zu Google Maps
nach oben springen