"Gute Nacht aller Erdensog' und Pracht"
Romantische Musikästhetik

Zum 200. Todestag von E. T. A. Hofmann
Die Tagung findet mit freundlicher Unterstützung der Stadt Regensburg statt im Rahmen des Jahresthemas 2022 "Zwischentöne".

Studientag

Viele Menschen fühlen sich beim Musizieren oder Musikerleben in eine andere und bessere Welt versetzt. Religiöse Menschen glauben, Gott dabei näher zu sein als im oft eher banalen Alltag. Säkulare Humanisten haben das Gefühl, hinüberzugleiten in ein irgendwie schöneres, harmonischeres und liebevolleres geistiges Utopia. Es ist genau dieses, noch heute nachvollziehbare, sehnsuchtsvolle Sich-Erheben der Seele, das einst den Brenn- und Sammelpunkt der
romantischen Musikästhetik gebildet hat.
E. T. A. Hoffmann (1776-1822) hat diesen musikalischen Schwerpunkt innerhalb der "Romantischen Schule" entschieden aufgegriffen und dazu noch deutlich verstärkt. Der sich am 25. Juni 2022 zum 200. Male jährende Todestag E.T.A. Hoffmanns darf somit als ein geeigneter Anlass und stimmiger Anknüpfungspunkt gelten, um der Musikästhetik dieses bedeutenden Dichters, Komponisten
und Zeichners und seiner Geistesverwandten nachzuspüren. Mittels dreier Vorträge (zu Hoffmann, Arthur Schopenhauer und Thomas Mann der Professoren Rainer Kleinertz, Sigmund Bonk und Veit Neumann) und einem sich daran anschließenden abendlichen Konzert mit Musik aus der Zeit der Romantik - dargeboten von Christine Lindermeier (Klavier), Izabella Brown (Querflöte) und
Wolfgang Nüßlein (Violoncello) - wollen wir uns der Faszination romantischer Musikästhetik theoretisch annähern und musikalisch aussetzen.

Weitere Informationen folgen unter: www.albertus-magnus-forum.de

Referenten:

Prof. Dr. Rainer Kleinertz

Prof. Dr. Veit Neumann

Prof. Dr. Sigmund Bonk

Datum Fr 01.07.2022, - 18:00 Uhr, anschließend Konzert: 19.30 Uhr
Ort Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik, Andreasstr. 9, 93059 Regensburg
Veranstalter Akademisches Forum Albertus Magnus, Stadt Regensburg und KEB
Anmeldung akademischesforum@bistum-regensburg.de oder Tel. 0941/597-1612

Hinweis: Weitere Informationen folgen unter: www.albertus-magnus-forum.de

Link zu Google Maps
nach oben springen