Impulse für Engagierte in der Flüchtlingshilfe

Fortbildung

Samstag
09:00-09:30 Eintreffen, Stehkaffee
09:30-12:00 Zeitenwende: Recht des Stärkeren. Vortrag und Diskussion mit Barandat
12:00-13:30 Mittagessen
13:30-15:30 Schleusungen - Schleusungskriminalität
15:30-16:00 Kaffeepause
16:00-16:45
17:00 Möglichkeit zur Teilnahme am Gottesdienst
18:00 Abendessen, anschl. gemütliches Beisammensein

Sonntag
08:00-09:00 Frühstück für Übernachtungsgäste (Anmeldung - begrenzte Plätze!)
09:00-11:00 Das Immunsystem der Seele stärken - Resilienztraining (Blattnig)
11:00-11:30 Gesprächsrunde, Feedback der Teilnehmer
12:00-13:00 Mittagessen

Zeitenwende: Seit Anfang 2022 schlägt das Recht des Stärkeren zurück!
Moskaus Krieg gegen die Ukraine ist das Ende einer auf Werten, Vertrauensbildung und Rechtbeziehungen gegründeten, halbwegs stabilen Weltordnung. Jetzt zerstört Moskau, was die eigenen imperialistischen und autokratischen Mythen stört und nicht erobert werden kann. Vor uns liegt also nicht nur ein materieller und moralischer Scherbenhaufen, sondern auch eine zu erwartende lange Periode von weiteren Macht- und Gewaltkonflikten mit offenem Ausgang ... frei nach 1Mo 1, 2-3: Die Erde ist wieder wüst und leer und Finsternis liegt auf der Tiefe - wann wird es wieder Licht?
Wir werden uns mit den historischen Hintergründen, der politischen Geographie, neuen Ideologien und Strategien, Rationalen und Irrationalen der Moskauer Administration auseinandersetzen und den Krieg gegen die Ukraine in größere Zusammenhänge stellen. Denn: die Ukraine ist leider nur ein Spielball und Startpunkt für einen langen globalen Konfliktmarathon. Peking und Moskau "pokern" geopolitisch schon seit 20 Jahren für und um eine neue Weltordnung: freiheitliche Demokratie, offene Gesellschaft, westliche menschenrechtliche Standards sollen verschwinden. Beide setzen auf illiberale Demokratie, Autokratismus, Populismus und Macht- / Gewaltprojektion.


Das Immunsystem der Seele stärken
Resilienztraining kennenlernen
"Resilienz" stützt Ihre Widerstandskraft. Sie hilft Ihnen, bei Stress und auch bei hohen Belastungen gesund zu bleiben.
Sie trainieren Eigenschaften wie Lösungsorientierung, Optimismus und Eigenverantwortung . Mit Übungen, Infos und Alltagstipps aus dem Resilienztraining lernen Sie, das Immunsystem ihrer Seele zu stärken; damit Sie in diesen Krisenzeiten gut gerüstet sind.

Referenten:

Jörg Barandat, (*1959) Oberstleutnant a.D., ehem. Generalstabsoffizier und Dozent für Sicherheitspolitik und Strategie an der Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg, davor Referent im Verteidigungs- und Außenministerium mit Erfahrungen in der Konferenzarbeit bei UNO, EU und NATO

Michaela Blattnig, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Resilienztrainerin, hat als Bildungsreferentin mehrere Jahre junge Menschen dabei unterstützt, ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten zu entdecken.
Mit ihrem Wissen als systemische Beraterin begleitet sie Menschen in Phasen der Verunsicherung und hilft dabei, Knoten zu lösen und neue Perspektiven einzunehmen. Als Resilienztrainerin zeigt sie Wege auf, um in schwierigen Lebenssituationen und an Wendepunkten die eigenen Ressourcen gezielt einzusetzen.
Seit 2014 ist sie hauptberuflich stellvertretende Leiterin des Bildungshauses Schloss Spindlhof.

Christian Härtl, Oberstaatsanwalt, Staatsanwaltschaft Weiden

Ralph Preiß, Polizeihauptkommissar, Stv. Leiter des Ermittlungsdienstes der BPD Waidhaus

Datum Sa 09.07.2022, 9:00 Uhr - So 10.07.2022, 13:00 Uhr
Ort Haus Johannisthal, Johannisthal 1, 92670 Windischeschenbach
Gebühr ohne ÜN kostenlos, max. 30 Teilnehmende. Max. 27 Pers. f. ÜN/FS (10 € Eigenanteil)
Veranstalter KEB, EBW, Netzwerk Asyl Weiden, unterstützt durch den Hilfsfonds Flüchtlingsarbeit des Bistums Rgbg.
Anmeldung Wer übernachtet (EZ, DZ - mit wem?) od. vegetarisch bevorzugt möge das bitte bei "weitere Angaben" vermerken. Bitte dort auch etwaige Unverträglichkeiten / Allergien benennen! Abendessen am Samstag - ja? Mittagessen am So - ja?
Link zu Google Maps
nach oben springen