"Auf einen toten Häftling mehr oder weniger kommt es nicht an!"
Der Kommandant des KZ-Außenlagers Saal, Konrad Maier

Vortrag

Konrad Maier (1895-1956), Strickwarenfabrikant auf der schwäbischen Alb und förderndes Mitglied der SS, war 1944/45 Leiter des KZ-Außenlagers Saal. Doch gelang es ihm zeitlebens, seine NS-Vergangenheit zu verschleiern und als "Mitläufer" entnazifiziert zu werden. Viele hunderte tote Häftlinge gehen auf sein Konto. Ein Überlebender sagte später: "Ich war in vielen Lagern, aber Saal war das schlimmste Lager, die Häftlinge haben Gras gegessen." Der Vortrag fasst zusammen, was heute über Konrad Maier bekannt ist.

Dr. Wolfgang Proske, geboren und aufgewachsen 1954 in Kelheim, ist Diplom-Sozialwissenschaftler und ehemaliger Lehrer, zuletzt 2009 - 2018 Geschichtslehrer am Abendgymnasium Ostwürttenberg. Er gibt seit 2010 die Buchreihe "Täter Helfer Trittbrettfahrer" mit Biografien über süddeutsche NS-Belastete in momentan 13 Bänden heraus. 2021 wurde er dafür mit der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Referent:

Dr. Wolfgang Proske

Datum Mi 13.07.2022, 19.30 Uhr
Ort Saal-Christkönig, Saal, Pfarrzentrum, Bahnhofstr. 2, 93342 Saal
Gebühr kostenpflichtig, aber Sie geben was Sie können und wollen
Link zu Google Maps
nach oben springen