"Das Ende der Ölheizung? Alternativen zur fossilen Wärmeerzeugung - gesetzliche Vorgaben"

Online-Vortrag im Rahmen der Klimaschutzwoche 2021 "Raum für MEHR"

Online Vortrag

Um die globale Erwärmung eindämmen zu können muss der Verbrauch von klimawirksamen Treibhausgasen begrenzt werden. SHK-Innungsobermeister Dietmar Lenk, Energieberater, Dipl.-Ing. FH Florian Urmann wird gemeinsam mit dem Klimaschutzkoordinator Joachim Scheid die Alternativen und deren Wirtschaftlichkeit darstellen. Den größten Anteil dieser Gase nimmt CO2 ein, dass bei der Verbrennung fossiler Treibstoffe entsteht. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wird durch die Erzeugung von Wärme mittels Ölheizungen 36 % des gesamten CO2 produziert, das sind 368.000 Tonnen jährlich. Durch das Verbot des Neueinbaus von Ölheizungen ab dem Jahr 2026 will die Bundesregierung den CO2 Verbrauch eindämmen. In dem Vortrag werden die gesetzlichen Bestimmungen näher betrachtet und diskutiert. Zudem wirtschaftlich und ökologisch bessere Alternativen zur Ölheizung besprochen.

Referenten:

Dietmar Lenk, Innungsobermeister der SHK-Innung Amberg-Sulzbach

Joachim Scheid, Klimaschutzkoordinator LK AS

Florian Urmann, Dipl. Ing. (FH) Energieberater

Datum Mi 05.05.2021, 19:00 - 20:30 Uhr
Ort Zuhause via Online-Konferenz
Veranstalter Stadt Amberg, Landkreis Am-Sul, ZEN Ensdorf, KEB
Anmeldung ist nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hinweis: Bei technischen Schwierigkeiten kontaktieren Sie bitte den Moderator Joachim Scheid: 09624/9224526 | j.scheid@zen-ensdorf.de

Weitere Informationen:

Hier die Gesamtübersicht der Klimaschutzwoche auf einem Flyer

Hier eine Anleitung zur Benutzung von Webex

Weitere Infos zur Klimaschutzwoche unter:

Nach oben