Kritische Stimmen zu und aus der Türkei

Die Amnesty-Expertin Amke Dietert koordiniert deutschlandweit die Menschenrechtsarbeit zur Türkei und berichtet von der aktuellen Lage dort. Im Podiumsgespräch ergänzt Georg Escher, Politikredakteur der Nürnberger Nachrichten mit intensiven Kontakten zu türkischen KollegInnen, seine Einschätzungen aus journalistischer Sicht. Dazu trägt die Schauspielerin Anna Valeska Pohl zeitgenössische Literatur von kritischen türkischen AutorInnen wie Nazim Hikmet, Karin Karakasli und Asli Erdogan vor. Der kulturell-politische Abend wird mit kurdischer Livemusik von Ibrahim Kaplan umrahmt.

Leitung:

Beate Eichinger

Amke Dietert

Georg Escher

Anna Valeska Pohl

Datum So 04.02.18, 19.00 - 21.00 Uhr
Ort Turmtheater, Am Watmarkt 5, 93047 Regens
Gebühr an der Abendkasse 6,- €
Veranstalter Amnesty International Bezirk Opf. und KEB im Bistum Regensburg
Anmeldung vorab nicht erforderlich

Weitere Informationen:

Weitere Informationen finden Sie hier im Flyer!