Mit dem Ranger im Kurs: Messer schärfen

Von der alten Kunst ein Messer zu schärfen

Kurs

Die Kunst ein Messer zu schleifen wurde über lange Zeit von Generation zu Generation mündlich weitergetragen. Amüsanter Weise ist gerade in der heutigen, medial geprägten Zeit, das handwerkliche Können zunehmend verloren gegangen.
Ich, in meiner Funktion als Naturpark-Ranger und als Revierjäger und Förster immer wieder gefragt: "Welches Messer verwendest du denn? Ich suche nach einem wirklich guten Messer, dass richtig scharf ist und lange schnitthaltig bleibt, damit ich nicht schleifen muss".
Die Leutchen sind dann immer ganz enttäuscht, wenn ich antworte: Ich verwende häufig Messer aus nicht rostfreiem, weicherem Kohlenstoffstahl. Bei häufigem Gebrauch muss ich meine Messer ohnehin öfter schärfen und bei anderen Stählen ist das Schleifen durch die größere Härte wesentlich problematischer.
Die Messer die es heute großenteils zu kaufen gibt sind zum einen relativ hart von ihrem Stahlgefüge her, und zum anderen relativ "stumpf" angeschliffen. Beides suggeriert dem Käufer die Eigenschaften eines Messers das scharf, lange schnitthaltig und robust ist. Diese Tatsache zusammen mit dem hohen Angebot an verschiedensten Schleifmitteln trägt dem Leidensdruck Rechnung dem viele Messerbesitzer ausgesetzt sind, wenn Sie selbst ein Messer schleifen müssen.
Dabei könnte die Sache so einfach sein. Ein bisschen Interesse und fachkundige Anleitung und ein bisschen Geduld und Übung. Und schon wäre man in der Lage seine Klingen selbst zu schärfen. Und dies fast unabhängig davon welches Messer man schärfen oder welches Schleifmittel man verwenden möchte.
Es gibt kein Messer, das man nicht irgendwann wieder schärfen muss. Es sei den man benutzt es nie. Mit geübter Hand kann man mit einem einfachen Messer, welches absolut scharf geschliffen ist erstaunliche Schnittleistungen vollbringen. Ungeübt tut man sich sogar mit einem Hochleistungsstahl schwer, zumal man vielleicht nicht erkennt, dass der Werksschliff für die bevorstehende Arbeit ungeeignet ist.
Themen: Schärfen von Messern, Äxten, Scheren und Werkzeugen
Mitzubringen: Interesse, gute Laune, Schutzbrille, zu schleifende Messer, Äxte, Scheren, Rasenmähermesser u.ä.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen beschränkt!

Referent:

Christian Rudolf

Datum Sa 15.01.2022, 9:00 - 12:00 Uhr
Ort Umweltstation Kloster Ensdorf, Hauptstr. 9, 92266 Ensdorf
Gebühr 15 €
Veranstalter Naturpark Hirschwald und KEB
Anmeldung anmeldung@naturparkhirschwald.de

Hinweis: Bitte beachten: Die Veranstaltung findet unter den dann geltenden Corona-Regeln statt! Laut heutigem (01.12.2021) Stand wäre dies 2Gplus!

Link zu Google Maps
nach oben springen